fleuresse möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „mehr Informationen“.

Made in Verantwortung - mehr über den Ursprung unserer Bettwäsche

Nach der Europäischen Textilkennzeichnungsverordnung müssen Textilien gekennzeichnet sein. Vorgeschrieben sind Angaben zur Faser, Pflegehinweise und vieles andere mehr. Die „Made-in-Kennzeichnung“ zum Herkunftsland ist freiwillig. Und wenig aussagekräftig. Weil es für alle Produktionsschritte der Bettwäscheherstellung nicht nur ein Herkunftsland geben kann. Bei uns wächst nun mal keine Baumwolle …
In der folgenden Broschüre erfahren Sie mehr über den Ursprung Ihrer Markenbettwäsche von fleuresse.

Broschüre Made in Verantwortung

Genäht in Österreich

Die Konfektion der in Österreich verkauften Markenbettwäsche von fleuresse, also der Zuschnitt, das Vernähen und das Ausstatten mit haltbaren farbig abgestimmten Markenreißverschlüssen, erfolgt grundsätzlich in Österreich ...
Unter nachfolgendem Link, zeigen wir Ihnen Bilder unserer hauseigenen Nähereiche in Leonding.

Bilder unserer Näherei

Von der Baumwolle zur Bettwäsche – eine interessante Warenkunde

Von der Baumwolle zur Bettwäsche – eine interessante Warenkunde
Der Kurzschläfer springt nach sechs Stunden aus den Federn, der Langschläfer rappelt sich mühsam nach neun oder zehn Stunden auf. Aber ganz gleich ob Kurz- oder Langschläfer: Nacht für Nacht lassen wir Bettwäsche ganz dicht an unseren Körper heran – ein Produkt, um das wir uns kaum Gedanken machen. Dabei finden wir im Bett Ruhe und Schlaf, Entspannung und Erholung. Die Wahl der Bettwäsche spielt eine wichtige Rolle, wie gut wir schlafen.

Broschüre Warenkunde

Materialien

Die Bettwäsche der Österreicher ist zu 90 Prozent Baumwollbettwäsche. Der Rest wird aus TENCEL®, Polyester und Polyestermischungen hergestellt. Das traditionelle Leinen, von dem das Leintuch seinen Namen hat, ist hierzulande nur noch etwas für Liebhaber.

Alleskönner Baumwolle

Anders als der Name es andeutet, kommt Baumwolle nicht von einem Baum, sondern ist ein Buschgewächs.

Färben und Bedrucken

Beim Färben und Bedrucken gibt es mehrere Verfahren. Beispielsweise kann eine Baumwolle mit Pigmenten bedruckt sein, die auf die Baumwolle „aufgeklebt“ werden. Dieses Pigmentdruckverfahren macht die Wäsche härter und weniger luftdurchlässig.

Wesentlich hochwertiger ist der so genannte Reaktivdruck. Dabei werden die Fasern besonders vorbehandelt. Die Farbstoffe können daher in die Faser einziehen und bleiben dort waschbeständig erhalten...

Mako-Baumwolle

Die feinste Baumwolle kommt traditionell aus Ägypten. Ägyptische Baumwolle ist langstapelig, hat also besonders lange Fasern. Damit lassen sich sehr dünne Fäden spinnen. Ein 100 Meter langer Faden aus ägyptischer Baumwolle wiegt gerade einmal ein Gramm.

Nur ägyptische Baumwolle darf ursprünglich den Zusatz „Mako“ tragen, wobei heute auch Baumwolle aus anderen Herkunftsregionen eine beachtliche Qualität erreicht...

ÖKO-TEX Standard 100

Der ÖKO-TEX Standard 100 ist ein unabhängiges Prüf- und Zertifizierungssystem für textile Roh-, Zwischen- und Endprodukte aller Verarbeitungsstufen.

Beispiele für zertifizierbare Artikel: rohe und gefärbte/veredelte Garne, rohe und gefärbte/veredelte Gewebe und Gestricke, konfektionierte Artikel (Bekleidung aller Art, Heim- und Haustextilien, Bettwäsche, Frottierwaren, textile Spielwaren u.v.m.)...

Bettwäschemasse

Bettwäsche gibt es in vielen verschiedenen Größen. Das in Österreich gängigste Maß für Bettbezüge ist 140 cm Breite auf 200 cm Länge. Mehr als drei Viertel der verkauften Bettwäsche hat dieses Standardmaß. Rang zwei belegt die Übergröße mit 140 cm Breite auf 220 cm Länge.

Vor allem bei jüngeren Leuten kommen neuerdings die französischen Bettwäschegrößen wie 200 cm auf 200 cm bis 220 auf 200 cm in Mode...

Leintücher

Die gängigste Matratzengröße in Österreich ist 100 cm auf 200 cm bei Einzelmatratzen und 180 cm auf 200 cm bei Doppelbetten. Für große Menschen gibt es 220 cm lange Matratzen.

Tipp für den Kauf von Leintücher und Spannleintücher: Matratzen werden immer dicker. Früher genügte eine Höhe von vielleicht 13 cm für den Schlafkomfort. Heute sind bis zu 25 cm hohe Matratzen keine Seltenheit.

Bei Wasser- und den neuen Boxspringbetten sind die Matratzen sogar bis zu 40 cm stark...

WIE BEZIEHT MAN SPANNLAKEN KORREKT

Ihr Bett lässt sich mit fleuresse Spannbettlaken spielend leicht beziehen.

In der rechten oberen Ecke finden Sie das (1) „Pflegeetikett" – dieses Eck ziehen Sie über die rechte obere Ecke Ihrer Matratze – anschließend spannen Sie das Laken diagonal zu (2) in die linke untere Ecke. Anschließend ziehen Sie das Laken zu (3) rechts unten und spannen es diagonal wieder zu (4) links oben.

Kurz glatt streichen und das frisch bezogene Bett nach Lust und Laune genießen!

Pflegetipps

Damit Sie lange Zeit Freude an Ihrer Bettäsche haben, ist die richtige Pflege ganz wichtig. Berücksichtigen Sie einfach diese Pflegetipps:

Weiße Bettwäsche-Artikel sind meistens bis 90 Grad waschbar. Farbige Bettwäsche und Betttücher geben Sie bitte immer in die 60-Grad-Wäsche...